der Leih-Bulle

nachdem unser Mäxle krank wurde und Ende März gestorben ist, mussten wir uns Gedanken machen, wer unsere Damen künftig begleitet und tragend macht.

Zunächst wollten wir einen Bullen kaufen. Nachdem ich eine Anzeige geschaltet hatte, dass wir einen extrem lieben und zahmen Bullen suchen (obgleich uns klar war, dass es ein zweites Mäxle nicht geben wird), machten wir uns zu einer Wochenend-Tour durch Ba-Wü auf und schauten uns die angebotenen Bullen an. Neben allerlei Kuriosem, das wir erleben durften, wäre ev. auch der ein oder andere "Richtige" dabei gewesen.

Doch ehe die Entscheidung fallen konnte ging es Hans so viel schlechter, dass alles andere in den Hintergrund rückte. Nach seinem Tod war das Bullen-Problem  - neben vielen anderen -auch noch aktuell und da sind mir seine Schwester und sein Schwager zur Hilfe gekommen.

Kurzerhand haben sie mir einen ihrer im Stall stehenden Mastbullen ausgeliehen. Nun steht er seit Anfang August bei uns bzw. unseren Mädels auf der Weide und obwohl er im Vergleich zu den Mädels noch recht klein ist, gibt er sich große Mühe seiner Aufgabe gerecht zu werden...

Bis die Herde im Herbst  in den Stall zurück geht, wird er bei uns bleiben. Dann geht auch er wieder zurück in seinen Heimatstall.

Wie erfolgreich er war werden wir dann im nächsten Jahr sehen...